Die Aktion der bayerischen Wirtschaft:

Wir besiegen Covid-19

 

Für die Herstellung und die Tests eines Antikörpers gegen Covid-19, entwickelt von den drei Erlanger Professoren Dr. Hans-Martin Jäck, Dr. Thomas Winkler und Dr. Klaus Überla, bedarf es noch 1 Million Euro an Finanzierung. Der Rest soll mit einem Kredit abgedeckt werden, zu dem eine Staatsbürgschaft gewährt wird. Deshalb wenden sich die drei Professoren und die Stiftung Forschung für Leben an 6500 Unternehmen der bayerischen Wirtschaft, sie mit Spenden zu unterstützen. Eine Solidaraktion. Hier das Anschreiben und das beigefügte Infoblatt. Wenn viele Beträge zwischen 200 und 1000 Euro eingehen, belastet dies das einzelne Unternehmen nicht, aber in Summe wird alles erreicht. Die Stiftung stellt Spendenquittungen aus. Hier das Sonderkonto der Stiftung für die Aktion:

Sparkasse Pfaffenhofen, IBAN: DE20 7215 1650 0009 5292 07, BIC: BYLADEM1PAF

Mehr Infos zu

Spenden

Die Stiftung „Forschung für Leben“ ist gemeinnützig anerkannt. Bis 100 € genügt der Einzahlungsbeleg. Darüber wird eine Spendenquittung zugesandt – bitte übermitteln Sie uns dazu Ihre Adresse.

12 + 11 =

"Forschung für Leben"

 

Mittlerweile werden 12 Projekte verfolgt, die zum Teil als Muster für einen viel größeren Behandlungsbereich stehen.

Alle Projekte kommen zielkonform voran. Manche beanspruchen noch mehrere Jahre an Umsetzungsarbeit bzw. bis zur Produktreife.

Kontakt

Forschung für Leben
Schloßhof 2-6, 85283 Wolnzach
Telefon: 08 44 2 / 92 53 - 30
Telefax: 08 44 2 / 22 89
E-Mail: kastner@kastner.de